Termine  

   

   
Insgesamt 7256 Besucher

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

   

Zur Vorbereitung trafen sich die Betreuer und weitere Kameraden der Einsatzabteilung am 01.04.2017 um 08.30 Uhr um die Liegen für das Nachtlager aufzubauen, die Details zu besprechen und gemeinsam zu frühstücken. Um 10.30 Uhr haben wir dann die „Löschküken“ der Kinderfeuerwehr Ditfurt begrüßt. Nach dem Einrichten der Schlafplätze und dem Anziehen der Übungsbekleidung nahm der Leiter der Kinderfeuerwehr die Belehrung und Einteilung aller Teilnehmer in Trupps vor. Für die dann folgenden Übungen wurden die Anwesenden, neben unseren Aufgaben als Feuerwehrkameraden und Rettungsdienstpersonal, zu Unfallopfern und vermissten Personen. Die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren unterstützten in Zweiertrupps abwechselnd mal als Feuerwehrkameraden und mal als Rettungsdienstpersonal. Dank der zu diesem Übungswochenende zur Verfügunggestellten Brandsimulationsanlage des Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg e.V. und einemKleinbus des ASB Ascherslebenals Rettungswagen, konnten wir die mit viel Aufwand geplanten Übungen,für die Kinder detailgetreu nachstellen.



Der erste Alarm wurde um 11.12 Uhr an einer nachgestellten Unfallstelle ausgelöst. Ein Pkw war gegen eine Hauswand gefahren und es wareine technische Hilfeleistung nötig, da sich eine Person noch im Fahrzeug befand; zudem mussten wir auslaufende Flüssigkeiten auffangen und binden. An erster Stelle stand für uns die Sicherung des Pkw und der Unfallstelle. Die Kinder waren mächtig aufgeregt, zeigten aber auch erste Erfolge ihrer theoretischen Ausbildung in der praktischen Umsetzung. So konnten wir die Person gemeinsam retten und an das Team „Rettungsdienst“übergeben, damit anschließend das Team „Feuerwehr“ das notwendige Batteriemanagement durchführen konnte.



Nach einem gemeinsamen Mittagessen gingen wir gut gestärkt in die TurnhalleDitfurtzur sportlichen Vorbereitung auf den draußen stattfindenden Kinderfeuerwehrwettkampf mit anschließendem Kaffee (für die Betreuer), Tee und Kuchen. Für die darauf folgende Fahrt nach Halberstadt, zur Besichtigung der Rettungsleitstelle des Landkreises Harz, konnten die Kinder wegen des schönen Wetters ihre Übungskleidung gegen leichtere Bekleidung tauschen. Nach einem kleinen Imbissin Halberstadt fuhren wir zurück ins Gerätehaus nach Ditfurt und tauschten die Kleidung, für die Vorbereitung der nächsten Übung, wieder gegen die Einsatzkleidung.

Der nächste vorbereitete Alarm ließ nicht lange auf sich warten. Um 18.44 Uhr wurde ein (durch Nebel simulierter)Baumhausbrand mit einer vermissten Person gemeldet. Während eines unsererTeams „Feuerwehr“ die vermisste Person aufspürte und unserem Team „Rettungsdienst“ übergab, haben wir mit einem weiteren Team „Feuerwehr“ die „Brand- bzw. Nebelbekämpfung“ durchgeführt.

Auf dem Fuße mussten wir zum nächsten Einsatz ausrücken. Ein Kleinbrand mit Explosionsgefahr in einer Lackierwerkstatt. Auch hier wurde uns eine vermisste Person gemeldet, die aus Angst das Gebäude verlassen hatte und die wir gemeinsam mit den Kindernsuchen mussten. Bei der anschließenden Übung, zur Verdeutlichungder Gefahren explodierender Spraydosen,kam die Brandsimulationsanlage des Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg e.V. zum Einsatz.

Nach einem Papierkorbbrand auf einem Firmengelände um 19.40 Uhr und dem erfolgreichen Niederschlagen der Flammen, sowieAblöscharbeiten, bei dem ebenfalls Dank der Brandsimulationsanlage durch jedes Kind ein Feuer mit Wasser am Stahlrohr und Wasserfeuerlöscher abgelöscht wurde, stand für uns alle das Abendessen auf dem Plan.

Doch ein Ende des Tages war noch nicht in Sicht. Um 22.00 Uhr ging bei uns der letzte vorbereitete Alarm ein. Zwei Personen wurden in der Feldflur vermisst. Durch Rufen und Ausleuchten konnten wir die Personen schnell sichten und leicht unterkühlt an das Team „Rettungsdienst“ übergeben.

Mit einem Filmabend bei Popcorn nahm ein für alle aufregender Tag sein Ende und wir läuteten die Nachtruhe ein.

Mit einem gemeinsamen Frühstück und Aufräumen der Feuerwache endete unser Projekt „Löschküken“ als Berufsfeuerwehrkameraden.

Ein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer für das Planen und Durchführen der Einsätze sowie die Betreuung und Versorgung der Löschküken und Beteiligten.



Mirko Engelbrecht
Leiter Kinderfeuerwehr Ditfurt „Löschküken“

   

Wetterwarnungen  

   
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
   

Login Intern