Drucken
Kategorie: Archiv

Am 25. Februar 2017 trafen sich um 18.00 Uhr im Gerätehaus die Mitglieder der FF Ditfurt und eingeladene Gäste zur Jahreshauptversammlung. Als Gäste wurden durch den Ortswehrleiter, Kam. Aiko Engelbrecht,in Vertretung für die Verbandsgemeindebürgermeisterin Frau Pesselt der Leiter des Bau- und Ordnungsamtes Herr Brockelt, die Bürgermeisterin der Gemeinde Ditfurt Frau Jüngst,Brandschutzabschnittsleiter Ost Kam. Sebastian Petrusch, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg e.V. Kam. Helmut Müller und der stellv.Verbandsgemeindewehrleiter Kam. Uwe Hoffmann begrüßt.
Weiterhin waren anwesend die Ratsdamen und -herren des Gemeinderat Ditfurt.

In seinem Bericht sprach der Ortswehrleiter erneut einen speziellen Absatz aus der aktuellen Risikoanalyse der VG Vorharz an, nämlich die Schaffung von Planstellen für hauptamtliche Gerätewarte. Er musste feststellen, dass im Jahr 2016 und in der Haushaltsplanung 2017 bisher keinerlei Anstrengungen durch den Träger der Feuerwehr unternommen wurden. Die Notwendigkeit hauptamtlicher Gerätewarte ergibt sich schon allein aus der Anzahl der Einsatzfahrzeuge (30) der VG-Feuerwehr. Die ehrenamtlichen Gerätewarte nehmen zum Teil ihren Urlaub, um notwendige Termine in der FTZ, Werkstätten usw. wahrzunehmen oder andere Arbeiten zu verrichten.
Im Jahr 2016 nahmen insgesamt 32 Mitglieder der FF Ditfurt an Lehrgängen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene teil. Es wurden 4 Fortbildungsseminare Führen im TH-Einsatz, 1
Zugführerlehrgang, 2 Kettensägenführerlehrgänge, 1 Lehrgang Sprechfunker, 2 Truppführerlehrgänge,
4x Betreuer einer Kinderfeuerwehr, 6x Jugendleitercard, 6 Rechtsgrundlagenlehrgänge für die Kinder-
und Jugendfeuerwehr, 1 Lehrgang Brandsicherheitswache besucht und 5 Kameraden absolvierten einen Grundlehrgang Teil I.
Um einem schleichenden Mitgliederschwinden entgegen zu wirken, hatten sich die Verantwortlichen der FF Ditfurt bereits Ende 2013 für die Gründung einer Kinderfeuerwehr entschieden. Dies wurde mit Datum 01.04.2016 umgesetzt. Bis zur Gründung der Kinderfeuerwehr Ditfurt mit dem Namen „Löschküken“ und Aufnahme des offiziellen Dienstgeschäftes waren viele Dinge zu erledigen, was die Leitung der Kinderfeuerwehr und die Betreuer alle samt geschafft haben. Der Ortswehrleiter machte deutlich wie zufrieden und stolz er auf die Arbeit in beiden Nachwuchsabteilungen ist. Er dankte allen, die an der Gründung mitgewirkt haben, sei es mit handfester Arbeit, Besuch von Lehrgängen zu welchen immer Freizeit geopfert wird oder auch durch materieller oder finanzieller Unterstützung.

An dieser Stelle gilt auch allen Sponsoren und Unterstützern der Feuerwehr Ditfurt des Jahres 2016 unser aller Dank.
Auch im Jahr 2016 waren die Feuerwehrsportler der FF Ditfurt wieder sehr aktiv. An vielen Wettkämpfen haben sie teilgenommen, mal mit guten Platzierungen, mal nicht aber der Spaß und Ehrgeiz stehen immer noch an oberster Stelle. So fand am 28.05.2016 in Hausneindorf der 9. Pokallauf des KFV Altkreis QLB e.V. statt. Die Mannschaft der Feuerwehr Ditfurt konnte mit einer Zeit von 27,17 Sekunden den ersten Platz erlaufen.Weiterhin nahmen die Wettkämpfer am Sachsen-Anhalt Pokal teil. Genau waren dies Wettkämpfe in Drosa, Berge, Tryppehna, Blankenburg und Gollma. Von insgesamt 11 teilnehmenden Feuerwehren, belegte die Ditfurter Mannschaft den 4. Platz in der Gesamtwertung.
Am 03. und 04.08.2016 holten wir das neue TLF 3000 (Staffelkabine) von der Fa. Thoma WISS GmbH und Co. KG Feuerwehrfahrzeuge aus Herbolzheim, nach Ditfurt. Mit Beschluss des Haushaltes für die VG-Vorharz, durch den VG-Rat am 13.04.2015 wurde der Weg zur Beschaffung geebnet. Die offizielle Übergabe erfolgte am 21.10.2016 in Wegeleben vor dem Rathaus, dort konnten weiterhin ein MTF und ein LF 20 an 2 weitere Ortsfeuerwehren übergeben werden. Der Ortswehrleiter dankte allen Beteiligten an der Planung, Umsetzung und Indienststellung des TLF 3000 und gratulierte der Verbandsgemeinde Vorharz zur Anschaffung und Indienststellung des Fahrzeuges.
Im Jahr 2016 wurde die FF Ditfurt zu 29 Einsätzen alarmiert. Dies sind 15 Alarmierungen weniger als
2015. Dies waren 13 Brände, 15 Technische Hilfeleistungen Einsätze und eine Übung.


Mit Stand 24. Februar 2017 hat die FF Ditfurt 91 Mitglieder, das sind 24 Mitglieder mehr gegenüber der letzten Jahreshauptversammlung. In der Kinderfeuerwehr sind 15 und in der Jugendfeuerwehr 19 Mädchen und Jungen organisiert. In der aktiven Abteilung sind 38 Mitglieder tätig und 19 Mitglieder sind in der Alters- und Ehrenabteilung. Es wurden Verpflichtungen zum Dienst in der Feuerwehr,Beförderungen und Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft, sowie eine Berufung durch den Träger der Feuerwehr durchgeführt. Allen geehrten und Beförderten nochmals Glückwunsch.

Verpflichtung zum Dienst in der Feuerwehr:   
Anwärter Fabio Costa dos Santos
Anwärter Toby Hain
Anwärter Pascal Köhler
                           
Oberfeuerwehrmann Ludwig Barz
Oberfeuerwehrmann Julian Werner

Lehrgangsnachweise Truppmann Teil II:       
Oberfeuerwehrmann Ludwig Barz
Oberfeuerwehrmann Julian Werner

Berufung zum Verbandsführer:           
Oberbrandmeister Steven Giese

Dienstjubiläen:
20 Jahre                       
1. Hauptfeuerwehrmann Florian Mann
Oberbrandmeister Steven Giese

30 Jahre                       
Oberlöschmeister Udo Heitmann

40 Jahre                       
Löschmeister Torsten Schlamm

60 Jahre                       
Oberbrandmeister a.D. Henning Müller

Beförderungen:
zum Oberfeuerwehrmann:               
Ludwig, Barz
Julian Werner

zum Brandmeister:                   
Mirko Engelbrecht

zum Oberbrandmeister:               
Steven Giese

Hintere Reihe von l.n.r.: Udo Heitmann, Florian Mann, Pascal Köhler, Fabio Costa dos Santos, Julian Werner


Vordere Reihe von l.n.r.: Aiko Engelbrecht, Torsten Schlamm, Henning Müller, Toby Hain, Ludwig Barz, Mirko Engelbrecht, Steven Giese

Text: A. Engelbrecht,  Fotos: D. Bode