Heute 6

Monat 242

Insgesamt 17643

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

   

Termine  

   

   

Vom 29. Juni bis 01. Juli 2018 führte der Nachwuchs unseres Verbandes Ihr 19. gemeinsames Zeltlager durch. Wir reisten in das Feriendorf Auerberg und bezogen, in gewohnter Manier, unsere Bungalows, so dass unser Zeltlager pünktlich um 17 Uhr eröffnet werden konnte. Hierzu hielten sowohl unsere Verbandsjugendwartin Dorothea Fabian, als auch unser Vorsitzender Helmut Müller und Fachbereichsleiterin für Fahrten und Lager Franziska Winter, kurze Ansprachen. Anschließend trafen sich alle Betreuer, um letzte Organisationen zu erledigen. Die Kinder nutzten diese Zeit effektiv und erkundeten das Gelände, spielten Fußball oder gingen, natürlich unter Aufsicht, baden. Somit ließen wir, nach dem gemeinsamen Abendessen, den ersten Abend ruhig ausklingen.

Nach dem Frühstück gab es für jede Gruppe noch eine letzte Einweisung, ehe sich 14 Mannschaften aus Jugend- und Kinderfeuerwehren auf den Weg machten, den Stationswettbewerb zu absolvieren. Parallel dazu wurde ein Fotowettbewerb durchgeführt, dessen Themen im Vorfeld bekannt gegeben wurden. Nicht nur dem Nachwuchs, auch den Betreuern war der Eifer anzusehen, der zu den Themen „Naturschutz“, „Einer für alle, alle für einen“ und „Feuerwehr ist mehr, als nur löschen“ entwickelt wurde. Zahlreiche aufregende Kunstwerke entstanden. Im Stationswettbewerb waren auch der Besuch im ehemaligen Bergwerk „Grube Glasebach“ und auf dem Josephskreuz enthalten. Für viele Kinder und Jugendliche das erste Mal unter Tage, oder auf dem Josephskreuz. Insgesamt mussten 9 verschiedene Aufgaben zum Thema Natur, Geschicklichkeit, Allgemeinwissen, sowie Spiel und Spaß absolviert werden. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß an der Natur, sowie an den  einzelnen Stationen und wetteiferten um den Sieg. Im Tagesverlauf besuchte uns der Abschnittsleiter Ost des Landkreises, Hr. Sebastian Petrusch und konnte sich ein eigenes Bild von unserem Nachwuchs machen. Er war sichtlich beeindruckt von den ca. 250 Teilnehmern, die unser Verband auf die Beine gestellt hat. Der Abschnittsleiter des Bereiches West hatte aus persönlichen Gründen abgesagt, der Kreisbrandmeister folgte unserer Einladung leider nicht. Gegen Nachmittag trudelten alle Truppen wieder auf dem Gelände ein und es war noch ein bisschen Zeit bis zum Abendessen. Wie konnte man die Zeit bei diesen Temperaturen effektiv nutzen? Natürlich mit einem beherzten Sprung ins kühle Nass! Zum Abendessen heizten die Mitarbeiter des Feriendorfes einen großen Grill für uns an und jeder schnappte sich eine knackige Bratwurst. Doch ein Programmpunkt stand noch auf unserer Agenda. Eine Talentshow. Fast alle Mannschaften nahmen an dieser Teil und so gab es noch etwas Entertainment zum Abend. Von musikalischen Gesangseinlagen, über trommeln, bis hin zum Schauspiel „Rotkäppchen im Jahr 2018“, einer Feuerwehrtaufe, einer lustigen Aufführung zum Thema Feuerwehrlehrgänge, einem Kindertanz mit eigenen Instrumenten oder der Umrandung zu Hits wie „Ich will Spaß, ich geb‘ Gas“ wurde vieles für die Zuschauer geboten. Es wurde zahlreich gelacht und applaudiert! Doch auch der Samstag ging zu Ende.

Nach dem sonntäglichen Frühstück wurden die Bungalows geräumt, gereinigt und das komplette Lager wieder auf Vordermann gebracht. Um 10 Uhr erfolgte das letzte gemeinsame Antreten in unserem Zeltlager. Es gab einen kurzen Abriss und Auswertung über den Verlauf, ehe es zur Siegerehrung kam. Bewertet wurde in 4 Kategorien: Stationswettbewerb der Kinderfeuerwehren, Stationswettbewerb der Jugendfeuerwehren, Fotowettbewerb und die Talentshow. Pokale und Urkunden wurden verteilt, und Stolz auf das Geleistete oder der Ehrgeiz, beim nächsten Mal etwas besser abzuschneiden, wurde geweckt. Doch alles in allem waren alle Kinder und Jugendlichen zufrieden und blickten auf ein tolles Zeltlager 2018 zurück. Gekrönt wurde dieses Durch ein gemeinsames Abschlussfoto, ehe jede Jugend- und Kinderfeuerwehr abreiste.

An dieser Stelle möchten wir als Organisatoren noch einmal dem Feriendorf Auerberg, dem Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg e.V., dem Jugendamt des Landkreises Harz, dem KiEZ Sachsen-Anhalt e.V und dem enviaM Energieversorger danken! Ohne Sie wäre die Durchführung in diesem Rahmen nicht möglich gewesen!

 

Platzierungen

Stationswettbewerb Kinderfeuerwehren:

1. Ballenstedt

2. Thale

3. Meisdorf

 

Stationswettbewerb Jugendfeuerwehren:

1. Wedderstedt

2. Gernrode

3. Ditfurt

 

Fotowettbewerb:

1. KF Ditfurt

2. JF Neinstedt

3. JF Gernrode

 

Talentshow

1. JF Ditfurt

2. JF Thale

3. JF Neinstedt

 

teilnehmende Feuerwehren:

Ditfurt, Hedersleben, Hausneindorf, Wedderstedt, Quedlinburg, Gernrode, Ballenstedt, Harzgerode, Straßberg, Siptenfelde, Neudorf, Schielo, Neinstedt, Thale, Dankerode, Meisdorf und Stadt Falkenstein

 

Tino Becker, stellvertretender Verbandsjugendwart

 

   

Wetterwarnungen  

   
Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
   

Login Intern